3. Juli 2018

Change ist überall. Belastung auch.

Die großen Veränderungen in der Arbeitswelt erfordern von vielen Unternehmen eine Umstrukturierung, einen Change. Der Change-Prozess stellt für Management und Beschäftigte jedoch häufig eine immense Stress-Situation dar.

Um die psychische Belastung von Beschäftigen im Change-Prozess zu reduzieren, können systematisch präventive Maßnahmen im Prozess verankert werden. Insbesondere eine begleitende psychische Gefährdungsbeurteilung kann helfen, den Change-Prozess gesund zu gestalten.

Lesen Sie hier den vollen Beitrag von Amelie Wiedemann im Blog von Manzel Unternehmensentwicklung.

Auch interessant

Newsletter abonnieren
© 2018 DearEmployee GmbHDatenschutzDatenschutz AppImpressumKontaktOnline Demo

DearEmployee verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Mehr InfoEinverstanden