17. Juni 2019

Gesundheitsminister Spahn über die Digitalisierung des Gesundheitswesens (Event)

Am Donnerstag, den 13.06.2019, war DearEmployee eingeladen beim Get Started Gründerfrühstück des Bitkom e.V. in Berlin, bei dem auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu Gast war.

Dort sprach Spahn über seine Pläne, das deutsche Gesundheitswesen ins 21. Jahrhundert zu bringen. Die drei Grundpfeiler seiner Strategie seien:

  • die stufenweise Einführung der elektronischen Patientenakte
  • eine vollständige gesetzliche Unterstützung von Online-Sprechstunden und digitalen Krankschreibungen
  • sowie das Vorhaben, digitale Anwendungen zum Teil der Regelversorgung zu machen und eine Erstattungsfähigkeit über die gesetzlichen Krankenkassen zu ermöglichen.

Spahn betonte, dass letzteres nur für solche Apps gelten soll, die ausreichende wissenschaftliche Evidenz für ihre Wirksamkeit nachweisen können.

Zudem habe er erkannt, das größte Hindernis für die Akzeptanz des weiteren Ausbaus der Telematikinfrastruktur sei der Mangel an guten Applikationen, die einen echten Mehrwert für die praktizierenden Ärzt/innen und Therapeut/innen bieten.

Für die Umsetzung seiner Ziele hat Spahn eine eigene Abteilung für Digitalisierung und Innovation, das Health Innovation Hub, im Bundesgesundheitsministerium ins Leben gerufen.

DearEmployee verfolgt diese Entwicklungen mit großem Interesse. Vielleicht entsprechen unser wissenschaftlich fundiertes Verfahren und unsere digitale Plattform den Vorstellungen des Gesundheitsministers? Einen wertvollen Beitrag zur Digitalisierung der Gesundheitsbranche leistet DearEmployee bereits.

Wer den Termin verpasst hat, kann sich das Video der Veranstaltung anschauen auf den Seiten der bitkom.

Autor: Fabio Mesters, mit Dr. Amelie Wiedemann

Auch interessant

Newsletter abonnieren
© 2019 DearEmployee GmbHAGBDatenschutzDatenschutz AppImpressumKontaktOnline Demo

DearEmployee verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Mehr InfoEinverstanden