13. Mai 2020

Tschüss Assessment-Action-Gap! Hallo Maßnahmen!

In vielen Unternehmen finden wir ein “Assessment Action Gap” vor: Sie haben zwar in der Vergangenheit eine psychische Gefährdungsbeurteilung (PGB) bei den Beschäftigten durchgeführt – aber es folgten keine Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit. Um Unternehmen den Weg zu passgenauen Maßnahmen zur Reduzierung von psychischer Belastung zu erleichtern, hat DearEmployee die “Tags” eingeführt. Nun folgt der nächste Schritt: Ab jetzt können Unternehmen bei DearEmployee im Rahmen der psychischen Gefährdungsbeurteilung eigene Maßnahmen tracken und sich von konkreten Maßnahmenvorschlägen inspirieren lassen. Zur internen Umsetzung gibt es Do it yourself-Anleitungen. Für externe Hilfe können Nutzer*innen direkt unverbindliche Angebote von Anbietern anfragen. Damit will DearEmployee den Einzug wirksamer Veränderungen für die Beschäftigten beschleunigen.

 

DearEmployee als Maßnahmenmanagement Center

Bisher mussten sich Unternehmen nach einer durchgeführten psychischen Gefährdungsbeurteilung viel Zeit nehmen und starke Nerven behalten: Um erstmal herauszufinden, was intern schon umgesetzt wird, um Lücken in der Gesundheitsförderung in Excel-Listen festzuhalten und Ideen für neue Maßnahmen zu erarbeiten. Da zieht einiges an Zeit ins Land und bevor die Beschäftigten etwas von den Bemühungen spüren sind viele Ressourcen bereits verbraucht.

Nun können Unternehmen in einem neuen Bereich auf der DearEmployee Plattform sämtliche Maßnahmen verwalten, die sie für die gesamte Organisation oder nur bestimmte Einheiten planen oder bereits umsetzen. Um den Überblick über alle Personal- und Gesundheitsmaßnahmen zu behalten, können Nutzer*innen die Maßnahmen mit Zuweisung von Zielgruppen, Start- und Enddatum auf der Plattform eintragen.

 

Hochwertige und passende Maßnahmen direkt buchbar

Unternehmen erhalten außerdem ab sofort Zugang zu hochwertigen Maßnahmenbeschreibungen, die genau zu den in der PGB identifizierten Risiken und Potentialen passen. So können sich Unternehmen unverbindlich inspirieren lassen. Zur internen Umsetzung gibt es viele Do it yourself-Anleitungen. Benötigen sie jedoch externe Unterstützung, können sie unverbindliche Angebote von Anbietern abfragen. Damit will DearEmployee den Einzug wirksamer Veränderungen für die Beschäftigten beschleunigen.

Insgesamt finden Nutzer*innen Maßnahmen, die alle 46 Arbeitsbedingungen aus den 7 Handlungsfeldern der psychischen Gefährdungsbeurteilung abdecken. Sie stammen aus verschiedenen Kompetenzbereichen, wie der Betrieblichen Gesundheitsförderung, dem Arbeitsschutz, der Arbeitsmedizin, der Organisations-/Personalentwicklung und dem Bereich Digitalisierung/Innovation. Der Schwerpunkt liegt auf der Verhältnisprävention, d.h. die meisten Maßnahmen zielen auf eine Veränderung der Arbeitsbedingungen ab. Aber auch verhaltenspräventive Maßnahmen, wie z.B. Soforthilfen zur Reduktion der akuten psychischen Belastung, sind enthalten. Darüber hinaus werden verschiedene Maßnahmenformate angezeigt, sodass für jeden eine passende Maßnahme dabei ist.

Beispiel: Eine DearEmployee Kundin benötigte eine Maßnahme für das interne Networking. Sie soll leicht zu implementieren sein, zugleich innovativ und für alle Beschäftigten verfügbar sein. Auf der Plattform findet sie intern umsetzbare, digitale Ideen und App-Vorschläge. Benötigt eine bestimmte Zielgruppe eine einmalige Maßnahme, bei der intensiver themenbezogener Austausch im Vordergrund steht, gibt es auch hierzu das passende Workshopformat. Beratungen und Coachings, die einen eher umfassenden Ansatz verfolgen, sind ebenfalls auf der Plattform zu finden.

 

Unterstützung gefällig? Am besten nur von qualitätsgeprüften Anbietern

Viel lässt sich intern umsetzen. Und das ist auch gut so. Denn die meisten unserer Kunden haben nach einer psychischen Gefährdungsbeurteilung Bedarf an irgendeiner Art von Maßnahme. Viele nutzen externe Expert*innen zur Unterstützung, wenn die internen Ressourcen nicht ausreichen. Dann können auf der DearEmployee Plattform unverbindlich Unterstützungsleistungen angefragt werden. Damit die Vielfalt an möglichen Maßnahmen wie zum Beispiel in einer Google-Anfrage nicht erschlägt, werden die Maßnahmen-Ideen sorgfältig kuriert. Deswegen testet und wählt DearEmployee Anbieter persönlich anhand von standardisierten Qualitätsmerkmalen aus. Bei der Auswahl der Maßnahmen und Anbieter wurde besondere Rücksicht auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie genommen: Fast alle Maßnahmen sind remote umsetzbar.

 

Neugierig geworden? Wir stellen Ihnen DearEmployee gerne in einem Online-Demo vor.

 

Demo anfragen

Auch interessant

Newsletter abonnieren
© 2020 DearEmployee GmbHAGBDatenschutzDatenschutz AppImpressumKontaktOnline Demo

DearEmployee verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Mehr InfoEinverstanden