6. Mai 2021

Wie Stressbewältigung im Homeoffice gelingen kann - auch als Familie

Seit rund einem Jahr stellt Covid-19 viele Familien vor neue Herausforderungen und Maßnahmen zur Stressbewältigung sind so dringend wie nie. Aktuelle Studien zeigen, dass die Doppelbelastung durch die Kombination aus Homeoffice und Homeschooling in Familien enorm gestiegen ist. Diese Zunahme der Care-Arbeit reaktiviert alte Rollenbilder und der Stress in der Familie steigt.

Stressbewältigung gerade bei den Müttern nötig

Eine Bertelsmann Studie dokumentiert, dass es 43% der befragten Frauen schwerer fällt als sonst, Beruf und Familie zu vereinbaren. Bei den Männern sind es lediglich 32%. Woher kommt dieser Gender Gap? Die Mehrheit der weiblichen Befragten gab an, sich hauptsächlich um Haushaltstätigkeiten, Kinder- und Hausaufgabenbetreuung sowie das Organisieren des Familienalltags zu kümmern. Auch das Nationale Bildungspanel (NEPS) untermauert dieses Ungleichgewicht in der Care-Arbeit. Bei den untersuchten Familien betreuen Mütter die Kita- oder Schulkinder während der Pandemie meistens alleine. Zwar beteiligten sich die Väter auch an der Kinderbetreuung – häufig aber nur gemeinsam mit der Mutter oder mit Unterstützung von Dritten. Hier könnten nun einige Stimmen anmerken, dass Männer nun einmal häufiger in Vollzeit arbeiten (was wiederum ein Problem für sich ist). Doch selbst bei ähnlichen beruflichen Belastungen der Eltern, z.B. wenn beide in systemrelevanten Jobs oder beide problemlos von zuhause aus arbeiten können, übernehmen immer noch die Frauen häufiger die Kinderbetreuung alleine.

Stressbewältigung durch weniger Druck auf sich selbst und die Kinder

Distanzunterricht kann je nach Schule unterschiedlich fordernd sein. Während manche Kinder weiterhin digitalen Frontalunterricht besuchen, müssen andere (oft dann mit Hilfe der Eltern) mehrere Arbeitsblätter am Tag bearbeiten. Diese neue Eigenständigkeit kann Eltern schnell dazu verleiten, bei den eigenen Kindern Druck aufzubauen und einzufordern, dass diese ihre Aufgaben gewissenhaft abarbeiten. Lernen funktioniert jedoch nicht unter Druck, sondern über Motivation. Eltern vernachlässigen die schulische Ausbildung ihrer Kinder nicht, wenn sie ihnen zutrauen, selbst zu entscheiden, wie sie ihre Aufgaben erledigen und mit welchen Ergebnissen sie zufrieden sind. Ganz im Gegenteil: Dieses Vorgehen hilft den Kindern, das Gelernte wirklich zu verinnerlichen.

Mehr Gelassenheit wirkt sowohl bei den Eltern als auch bei den Kindern als guter Mechanismus zur Stressbewältigung. Denn sind wie ehrlich: Ganz wie beim Homeschooling klappt auch im Homeoffice nicht immer alles zu 100%. Und es kann schnell passieren, dass Kinder mit dringenden Fragen und Bedürfnissen das Meeting unterbrechen, da das Arbeitszimmer gleichzeitig als Klassenzimmer dienen muss. Stressbewältigung funktioniert hier auch durch das Gefühl, mit diesem Stress nicht allein zu sein. Denn dieses Szenario ist zurzeit die Lebensrealität vieler Beschäftigter weltweit. Daher sollte jedes Teammitlied und jede:r Kund:in Verständnis haben.

Planung und Struktur tragen zur Stressbewältigung bei

In diesen Ausnahmesituationen hilft es Erwachsenen sowie Kindern, gemeinsam als Team einen geregelten Lebensalltag zu gestalten und feste Strukturen zu etablieren. Zum Beispiel indem:

  • die Familie den Alltag anhand eines festen Wochenplans organisiert. So können sie die Zeiten für gemeinsame Mahlzeiten, Pausen und Freizeitaktivitäten schriftlich festhalten.
  • Aufgaben verteilt werden und Eltern die Kinder in den Haushalt miteinbeziehen.
  • die Elternteile die Betreuungszeit gerecht aufteilen, sodass jede:r abwechselnd die Möglichkeit hat, konzentriert und in Ruhe zu arbeiten. Hier haben getrennt lebende Elternteile den Vorteil, dass sie – wenn möglich – an Tagen ohne Kinder mehr arbeiten und an Tagen mit Kindern versuchen, weniger Arbeitszeit im Wochenplan zu blocken.
  • die Familie einen wöchentlichen Essensplan erstellt. Gesunde und abwechslungsreiche Rezepte können am besten gemeinsam mit den Kindern vorgekocht werden. So ist gesunde Ernährung trotz Mittagsstress möglich.

Kommunikation ist im Homeoffice wichtiger denn je

Eine offene, positive Kommunikation in der Familie ist das A und O, um so gut wie möglich den Stress, den diese Pandemie für alle mit sich bringt, zu bewältigen. Nehmen Sie sich bewusst Zeit, um mit Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner zu besprechen, was gut läuft, was optimiert werden könnte und wo Sie sich gegenseitig noch besser unterstützen können. Diese Fragen sollten Sie auch an Ihre Kinder stellen. Mit ihnen können Sie auch spielerisch kommunizieren. Mit einem gemeinsam gebastelten Ampel-Türhänger können Sie beispielsweise mit Rot deutlich machen, dass sie einen wichtigen Call haben und nur im Notfall gestört werden sollten. Zögern Sie auch nicht, die Lehrkraft zu kontaktieren wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Kind mit der aktuellen Lernsituation nicht gut zurecht kommt. Sie sind wahrscheinlich kein:e ausgebildete:r Pädagog:in und es ist vollkommen in Ordnung, mit der Lehrkraft offen Ihre Sorgen zu besprechen. Die gemeinsam gefundenen Lösungen tragen zur Stressbewältigung bei und vermindern den Druck auf Sie und Ihr Kind.

Eine weitere Möglichkeit zur täglichen Stressbewältigung ist eine transparente Kommunikation mit den Arbeitskolleg:innen z.B. in Form einer Abwesenheitsnotiz. Informieren Sie außerdem allgemein über mögliche geänderte Arbeitszeiten. Gleichzeitig sollten Sie für wichtige Anliegen eine Person benennen, die bei Ihrer Abwesenheit für akute Fragen zur Verfügung steht.

Stressbewältigung kann auch außerhalb stattfinden

Wenn Orte, die üblichweise zur Stressbewältigung beitragen, geschlossen und soziale Kontakte stark reduziert sind, fehlt oft ein Ausgleich zum anspruchsvollen Arbeits- und Familienalltag. Werden Sie als Familie aktiv und schaffen sie positive Erlebnisse. Inspirationen dafür sind gemeinsame Backsessions, Fahrradtouren, Tagesausflüge, Bastelnachmittage, gemeinsame Kinoabende oder regelmäßige Spaziergänge in der Mittagspause. Auch den Sportverein können Sie zu sich nach Hause holen: Mit den Basketballern von ALBA Berlin trainieren oder Fitness Workouts für die ganze Familie mit dem Deutschen Turner Bund – eine Vielzahl an verschiedenen neuen Online Sport Kursen macht es möglich. Auch soziale Kontakte können online gepflegt werden – zum Beispiel im Video-Chat mit den Großeltern.

Familie stressfreier managen

Es braucht mehr Hilfsangebote, um Mütter zu entlasten. Das fordert auch Anne Schilling vom Müttergenesungswerk in einem Interview mit dem Deutschlandfunk: „In Mutter-Kind-Kuren fänden sie oft einen Schutzraum und könnten loslassen. Auch Kinder würden dort aufleben.“ Und von der Politik fordert sie, dass „Schulunterricht, in Teilmodellen, Kinderbetreuung, wenigstens in irgendeiner Art von Wechsel oder an bestimmten Tagen“ möglich gemacht wird. Was bei den Maßnahmen nicht vergessen werden darf: Alle müssen mit in die Betreuung einbezogen werden – auch die Väter. Dabei geht es nicht darum die Mütter zu entlasten, sondern sich den Mehraufwand in der Care Arbeit gleichberechtigt aufzuteilen.

 

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit unserem Partner VIVA Familienservice, deren Angebote auf dem DearEmployee Marktplatz zu finden sind.

Sie sind neugierig, welche Angebote speziell Familien in dieser Zeit unterstützen? Wir haben eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos für den ersten wissenschaftlich basierten Marktplatz für Gesundheitsmaßnahmen und legen Sie direkt los.

Marktplatz entdecken

 

Marktplatz entdecken

Ressourcen

Social Media

DE   EN
DearEmployee GmbH
© 2021 DearEmployee GmbH